Zum Hauptinhalt springen
Logo: GUT GEFRAGT Hamburg - Zur Startseite
GUT GEFRAGT gGmbH

Nachricht

Der Krieg in der Ukraine: GUT GEFRAGT sagt nein!

Fahne der Ukraine: blauer Streifen über gelbem Streifen

GUT GEFRAGT findet den Krieg in der Ukraine sehr schlimm.
GUT GEFRAGT sagt,
Russland hat kein Recht auf Krieg in der Ukraine.
GUT GEFRAGT zeigt deshalb Flagge!
Flagge zeigen heißt:
Wir sagen deutlich unsere Meinung.

Das GUT GEFRAGT Team ist sehr erschrocken
über den Krieg in der Ukraine.
Das Team ist auch erschrocken
über die große Gewalt der Russen gegen die Ukraine.

Der Krieg von Russland ist gegen das Völker-Recht.
Das Völker-Recht ist eine Rechts-Ordnung.
Diese Rechts-Ordnung gilt für alle Länder auf der ganzen Welt.
Jedes Land muss sich daran halten.
Russland hält sich nicht an das Völker-Recht.
Deshalb ist GUT GEFRAGT gegen Russland.

Das GUT GEFRAGT Team will für Europa:

  • Frieden
  • Freiheit
  • Offenheit für alle Menschen
  • Selbst-Bestimmung.

Der Chef von GUT GEFRAGT heißt Hermann Veser.
Herr Veser sagt:
Der Krieg ist gegen die Grund-Werte aller Menschen.
Grund-Werte sind Dinge,
die alle Menschen auf der Welt wollen.
Zum Beispiel Freundschaft und Liebe.
Der Krieg ist auch gegen das Völker-Recht.
Das bedeutet:
Die Menschen in vielen Ländern auf der Welt haben
die gleichen Rechte.
Russland beachtet die Rechte aber nicht.

Der Krieg ist auch gegen die Menschlichkeit.
Menschlichkeit heißt:
Menschen sind freundlich und helfen einander.
Russland ist nicht freundlich zu Menschen.
Russland greift die Menschen und die Städte in der Ukraine an.
Russland ist gegen die Menschen.

Der Krieg ist auch gegen die Demokratie.
Demokratie heißt:
Das Volk sagt,
was Recht ist und was kein Recht ist.
Alle Menschen eines Landes zusammen nennt man das Volk.
Es können aber nicht immer alle Menschen überall mitreden.
Deshalb wählt das Volk Vertreter und Vertreterinnen.
Die Vertreter und Vertreterinnen machen dann die Gesetze.
In den Gesetzen steht,
was man tun darf und was nicht.

Zurück