Zum Hauptinhalt springen
Logo: GUT GEFRAGT Hamburg - Zur Startseite
GUT GEFRAGT gGmbH

Datenschutz

Erklärung zum Daten-Schutz

Das ist die Erklärung zum Daten-Schutz der Firma GUT GEFRAGT.
Das heißt: Hier erklärt die Firma GUT GEFRAGT,
was sie mit Ihren Daten macht.
Ihre Daten sind zum Beispiel:

  • Name
  • Adresse
  • Telefon
  • E-Mail
  • Beruf

Diese Daten nennen sich personen-bezogene Daten.
Das sind Ihre persönlichen Daten.
GUT GEFRAGT schreibt hier,
wie sie diese Daten

  • sammelt und
  • benutzt.


Haben Sie Fragen zu dieser Datenschutz-Erklärung?
Schreiben Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.

GUT GEFRAGT gGmbH
Stresemannstraße 163
22769 Hamburg

Telefon: 040 – 65 04 01 24
Mobil: 0151 – 12 64 51 62
E-Mail: fragen@gutgefragt.hamburg
 

Beauftragte für den Daten-Schutz

Datenschutz bedeutet:
Sie sagen,

  • wer Ihre Daten benutzen darf
  • und wofür man Ihre Daten benutzen darf.

Ein Datenschutz-Beauftragter ist ein Mensch,
der auf Ihre Daten aufpasst.
Und einer Firma beim Daten-Schutz hilft.
Bei GUT GEFRAGT ist es eine Frau.
Sie heißt Sascha Lotzkat.
Sie ist Rechtsanwältin.

Das sind ihre Daten:
Waitzstr. 8
22607 Hamburg

Telefon: 040 – 32 59 89 40
Mobil: 0160 – 93 25 98 94
E-Mail: info[at]ra-slotzkat.eu
 

Aufsichts-Behörde für Daten-Schutz

Die Aufsichts-Behörde für den Daten-Schutz ist ein wichtiges Amt.
Diese Aufsichts-Behörde ist staatlich.
Das heißt: Sie gehört zum Staat Deutschland.
Diese Behörde prüft Firmen.

Hamburg hat so eine Aufsichts-Behörde.
Bei dieser Behörde dürfen Sie sich melden.
Sie dürfen sagen, wenn Ihnen etwas nicht gefällt.

Hier bekommen Sie Hilfe,
wenn zum Beispiel jemand Ihre Daten benutzt.

Bei dieser Adresse können Sie sich melden:
Der Hamburgische Beauftrage für Datenschutz und Informations-Freiheit
Ludwig-Erhard-Straße 22, 7. Stock
20459 Hamburg

Telefon: 040 – 428 54 40 40
Fax: 040 – 427 91 18 11
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de
 

So können Sie uns schreiben

Auf unserer Internet-Seite finden Sie unsere E-Mail-Adresse.
Sie heißt: fragen@gutgefragt.hamburg.
Wenn Sie uns eine E-Mail schreiben,
speichern wir Ihre Daten.
Wir behalten zum Beispiel Ihre E-Mail-Adresse.
Und Ihre Wohn-Adresse.

Wir geben die Daten keiner anderen Person oder Firma.
Aber: Manchmal können andere Menschen fremde E-Mails lesen.
Das können sie, weil das Internet nicht immer sicher ist.
 

Das machen wir mit Ihren Daten

Wir sammeln und benutzen Ihre Daten,

  • wenn wir sie für die Inhalte unserer Internet-Seiten brauchen,
  • damit wir Ihnen mit Arbeits-Leistungen helfen können,
  • wenn Sie uns das erlauben

Wir sammeln Ihre Daten auch ohne Erlaubnis.
Das machen wir,

  • wenn wir von Ihnen keine Erlaubnis holen können und
  • wenn die Gesetze sagen, dass wir das dürfen.


Wir sammeln Ihre Daten, weil

  • Sie uns das erlauben,
  • Sie uns Ihre Daten geben,
  • wir Ihnen zum Beispiel eine E-Mail schreiben wollen.

Wir geben Ihre Daten nicht an andere Menschen oder Firmen.
Wir geben Ihre Daten nur weiter, wenn Sie es erlauben.
Wir müssen aber Ihre Daten weitergeben,
wenn ein Gesetz uns das sagt.
 

Wichtige Verordnung

In Deutschland gibt es eine Verordnung.
Eine Verordnung ist fast wie ein Gesetz.
Diese Verordnung heißt Datenschutz-Grund-Verordnung.
Der kurze Name ist DSGVO.
Die Verordnung ist sehr wichtig.
Sie gilt in Europa.

Die DSGVO sagt, dass eine Firma Ihre Daten benutzen darf.
Sie muss Ihre Daten aber auch schützen.
Die Verordnung hat viele Teile.
Diese Teile heißen Artikel.

Artikel 6 ist wichtig.
Der Artikel sagt uns, was wir mit Ihren Daten machen dürfen.
Und was wir nicht machen dürfen.

Zum Beispiel: Wir dürfen Ihre Daten benutzen,

  • wenn das Gesetz das sagt,
  • weil wir Menschen schützen wollen,
  • wenn wir zusammen einen Vertrag machen wollen.


Solange behalten wir Ihre Daten

Wir behalten Ihre Daten, solange wir sie brauchen.
Wir löschen Ihre Daten aber nach einiger Zeit.
Wenn wir einen neuen Vertag mit Ihnen machen wollen,
löschen wir Ihre Daten nicht.
 

Das dürfen und können Sie

Erklärung:

Wenn Sie wollen,
bekommen Sie von uns einen Brief.
In diesem Brief schreiben wir Ihnen,
was wir mit Ihren Daten machen:

  • sammeln oder nicht sammeln
  • benutzen oder nicht benutzen.

Informationen:

Sie dürfen uns immer fragen,

  • welche Daten wir von Ihnen sammeln,
  • woher wir Ihre Daten haben,
  • wer Ihre Daten bekommt,
  • was wir mit Ihren Daten machen.

Diese Informationen bekommen Sie von uns kostenlos:

  • Was machen wir mit Ihren Daten?
  • Welche Daten sammeln wir?
  • Wer bekommt die Daten?
  • Wie lange behalten wir die Daten?

Daten ändern

Sie dürfen Ihre Daten ändern,
wenn wir falsche Daten haben.
Oder wenn Daten fehlen.

Daten löschen

Sie dürfen uns sagen,
dass wir Ihre Daten löschen sollen.

Weniger Daten sammeln

Sie dürfen uns sagen,
dass wir nur einige Daten sammeln dürfen.

Widerspruch

Sie dürfen Widerspruch einlegen.
Das heißt, Sie dürfen „Nein“ sagen.
Wenn Sie Widerspruch einlegen,
benutzen wir Ihre personen-bezogenen Daten nicht.

Ihr Widerspruch gilt nicht,
wenn wir wichtige Gründe haben.
Wichtige Gründe sind zum Beispiel:

  • Wir haben einen Vertrag mit Ihnen.
  • Wir bekommen noch Geld von Ihnen.

Widerrufen

Sie haben uns erlaubt,
dass wir Ihre Daten sammeln und benutzen?
Das dürfen Sie widerrufen.
Das heißt:
Sie sagen uns, dass wir es doch nicht dürfen.

Daten bekommen

Sie können von uns Ihre Daten bekommen.
Sie bekommen die personen-bezogenen Daten,
die Sie uns gegeben haben.
Sie bekommen Sie gut lesbar.
Sie dürfen diese Daten an weitere Personen geben.
Wenn Sie wollen,
schicken wir Ihre Daten an eine wichtige Person.
Eine wichtige Person ist zum Beispiel ein Rechtsanwalt.

Das können Sie tun

Wenn Sie etwas von diesen Dingen tun wollen,
schreiben Sie uns eine E-Mail.
Die E-Mail-Adresse ist:
fragen@gutgefragt.hamburg.
 

Informationen in Logfiles sammeln

Logfiles ist ein englisches Wort.
Es spricht sich Lockfeils.
Das heißt Protokoll-Datei.
Es ist eine Information,
die ein Computer speichert.
Das geht so:
Sie besuchen unsere Internet-Seite.
Das merkt unser Computer.
Unser Computer sammelt sofort viele Daten.
Diese Daten kommen dann in die Logfiles.

Diese Daten sind zum Beispiel

  • Die Internet-Adresse von Ihrem Computer.
  • Datum und Uhrzeit von Ihrem Besuch auf unserer Internet-Seite.
  • Welche Seiten Sie besucht haben.
  • Welche Internet-Programme Ihr Computer benutzt.
  • Welches Betriebs-System Ihr Computer hat.

Wir brauchen diese Daten.
So kann unsere Technik gut funktionieren.
Aber: Wir sammeln diese technischen Daten
nie zusammen mit den personen-bezogenen Daten.

Wir behalten die technischen Daten 30 Tage.
Dann löschen wir sie.
 

Informationen in Cookies sammeln

Wenn Sie auf unserer Internet-Seite sind,
sammelt Ihr Computer kleine Text-Dateien.
Diese Text-Dateien heißen Cookies.
Cookies ist ein englisches Wort.
Es spricht sich Kukies.

Mit diesen Cookies bekommen wir Informationen.
Das sind Informationen von Ihrem Computer.
Cookies sind nicht gefährlich für Ihren Computer.
Mit Cookies kann das Angebot im Internet besser werden.

Unsere Internetseite benutzt zwei verschiedene Cookies.
Die einen Cookies bleiben nur kurze Zeit auf Ihrem Computer.
Wenn Sie aus dem Internet rausgehen,
sind die Cookies weg.
Die anderen Cookies bleiben längere Zeit auf Ihrem Computer.

Sie können Cookies auch selber weg machen.
Das geht über die Sicherheits-Einstellung von Ihrem Browser.
Der Browser ist ein Internet-Programm.
Firefox ist zum Beispiel ein Browser.
Safari ist auch ein Browser.

Es gibt noch eine andere Sorte Cookies.
Diese Cookies kommen von anderen Internet-Seiten.
Sie kommen nicht von unserer Internet-Seite.
In den Sicherheits-Einstellungen
können Sie diese Cookies auch verbieten.

Einige Internet-Seiten wollen immer Cookies setzen.
Das können Sie diesen Internet-Seiten verbieten.
Dann können Sie aber nicht alles auf diesen Internet-Seiten sehen.


Das Computer-Programm Matomo

Wir wollen für Sie gute Angebote machen.
Wir wollen zum Beispiel wissen,
was Ihnen im Internet gefällt.
Und welche Seiten Sie besuchen.
Dann kann unser Internet-Angebot immer besser werden.

Dafür benutzen wir ein Internet-Programm.
Das heißt Matomo.
Matomo macht eine Liste.
Auf dieser Liste stehen zum Beispiel die Seiten,
die Sie besucht haben.
Für diese Informationen kommen wieder Cookies auf Ihren Computer.
Diese Informationen sammelt GUT GEFRAGT.
Sie können diese Cookies wegmachen.
Dann kann Matomo auch keine Liste schreiben.

So geht das:
Machen Sie am Ende dieser Seite

  • den Haken bei „Statistiken“ weg
  • klicken Sie auf „Nur notwendige Cookies akzeptieren“

Matomo sammelt keine personen-bezogenen Daten.
GUT GEFRAGT weiß nicht

  • wer Sie sind
  • wo Sie sind
  • wie Sie heißen.

Vewendung von Cookies

Wichtig:

Dieser Text ist in Leichter Sprache.
So können mehr Menschen den Text verstehen.
Alle Texte in Leichter Sprache sind zusätzlich.
Die Texte in schwerer Sprache sind rechts-gültig.
Das bedeutet:
Bei Gericht sind nur die Texte in schwerer Sprache gültig.