Zum Hauptinhalt springen
Logo: GUT GEFRAGT Hamburg - Zur Startseite
GUT GEFRAGT gGmbH

Nachricht

Willkommen im Team!

3 neue Mitarbeiter:innen bei GUT GEFRAGT: Deborah, Susanne, David
Unsere 3 Neuzugänge: Deborah Mayes, Susanne Müller und David Kizler (von li.)

GUT GEFRAGT begrüßt 3 neue Mitarbeiter:innen in der Stahltwiete.

Susanne Müller unterstützt uns seit dem 1. April als Team-Koordinatorin. Ihre zentrale Aufgabe ist, unsere Evaluationsaufträge entsprechend der Anforderungen unserer Auftraggeber abzustimmen und den Einsatz unserer Evaluator:innen und Assistenzen zu planen. „Ich freue mich sehr, Teil eines inklusiv arbeitenden Teams zu sein“, sagt die Erziehungswissenschaftlerin. „Besonders wichtig ist mir, dass bei GUT GEFRAGT die individuellen Stärken und Fähigkeiten aller Mitarbeiter:innen im Vordergrund stehen. Wir unterstützen uns gegenseitig bei unserer Arbeit und lernen oftmals mit- und voneinander.“ Sie wünscht sich, dass „zukünftig noch viele inklusiv arbeitende Betriebe entstehen und Menschen in ihrer Vielfalt wahrgenommen und gefördert werden“.

Susanne Müller hat zuvor ein Projekt zur beruflichen Orientierung von Schüler:innen mit Behinderung bei der Hamburger Arbeitsassistenz geleitet sowie eine Beratungsstelle für Menschen mit Migrationshintergrund koordiniert. Freiberuflich ist sie als Referentin in den Themenfeldern Kommunikation und Sprache, Berufliche Orientierung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben tätig.

Im Assistenz-Team starten gleich 2 neue Kolleg:innen

Ihr Arbeitsschwerpunkt besteht darin, mit unseren Evaluator:innen Befragungen vorzubereiten und die Kolleg:innen mit Behinderung bei ihrem Arbeitsalltag zu begleiten und zu unterstützten.

David Kizler arbeitet bereits seit dem 15. Februar bei uns. Er liebt die Abwechslung seines Jobs: „Die Mischung aus intensiver Arbeit mit Menschen und unserer Meinungsforschung. Mir ist es wichtig, mit meiner Arbeit Menschen mit Behinderung nicht in ein gesellschaftliches Abseits zu stellen sondern in die Mitte der Gesellschaft zu holen.“ Fachlich beschäftigt er sich zurzeit viel mit Leichter Sprache und erarbeitet Strukturen für Arbeitsabläufe. David Kizler hat eine theologische Ausbildung gemacht und als Pastor gearbeitet. „Da lernt man, sowohl auf die Bedürfnisse von Einzelnen einzugehen, als auch das große Ganze im Blick zu behalten“, sagt er. Bei Projekten der Lebenshilfe hat er viele Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung gesammelt.

Deborah Mayes ist seit dem 15. April bei GUT GEFRAGT und begeistert vom nueva-Konzept. Ihr Ziel ist es, den Menschen, die wir befragen, „Wege der Kommunikation zu ermöglichen – besonders, wenn sie ihre Wünsche nicht gut verbal mitteilen können.“ Mit ihrer Arbeit möchte sie „dazu beitragen, dass alle Menschen gehört werden“. Als Mutter einer Tochter mit Down-Syndrom kennt Deborah Mayes die Prozesse und Anforderungen in Tagesförderstätten und Wohngruppen. Damit kann sie wertvolle Erfahrungen in die Arbeit unseres Assistenzteams einfließen lassen. Wichtig ist ihr, „Leuten zuzuhören und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen“. Das gilt für ihre Arbeit bei GUT GEFRAGT wie auch für ihre verschiedenen Ehrenämter im sozialen Bereich und früher in ihrer Tätigkeit im Verkauf.

Zurück