Zum Hauptinhalt springen
Logo: GUT GEFRAGT Hamburg - Zur Startseite
GUT GEFRAGT gGmbH

Nachricht

GUT GEFRAGT erhält Hamburger Inklusionspreis

7 Personen, darunter Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank, Senatskoordinatorin Ulrike Kloiber und 3 Vertreter:innen von GUT GEFRAGT.
Von Links: Jens Nübel, Vorstandsvorsitzender der ARGE der Schwerbehindertenvertretung der freien Wirtschaft, Gesine Oltmanns von GUT GEFRAGT, Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank, Björn Sven Mueller und Hermann Veser von GUT GEFRAGT, Senatskoordinatorin für Menschen mit Behinderungen, Ulrike Kloiber, sowie Laudator Gernot Stracke. (Foto: Kirstin Hammerstein)

Großer Jubel bei GUT GEFRAGT: Unser Meinungsforschungs-Unternehmen ist mit dem Hamburger Inklusionspreis 2021 ausgezeichnet worden. Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank und die Senatskoordinatorin für Menschen mit Behinderungen, Ulrike Kloiber, übergaben die Ehrung am 6. April bei der feierlichen Verleihung im Hamburger Rathaus. Der Preis würdigt Unternehmen, die sich in außergewöhnlicher Form für die Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen einsetzen.

GUT GEFRAGT konnte bei der Jury nicht nur damit punkten, dass zu unserem Team 10 Fachkräfte sowie 8 Auszubildende mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen zählen, die mit Tarifvertrag auf dem ersten Arbeitsmarkt tätig sind. Laudator Gernot Stracke, 1. Vorsitzende des Hilfswerks für Contergangeschädigte Hamburg, hob außerdem das Konzept der nueva-Evaluationen als „Wertschätzung auf Augenhöhe“ hervor. Die Befragungen würden es Menschen mit Behinderung ermöglichen, sich selbst um ihre Angelegenheiten zu kümmern. GUT GEFRAGT gibt ihnen die Chance dazu. Er würdigte bei der Preisverleihung, dass unser Unternehmen alte Denkmuster überwinde und „Inklusion hier gelebte Praxis“ sei.

Zudem sprach er von einer „Win-Win-Win-Situation“, weil alle durch das Konzept profitieren:

  • Menschen mit Behinderung, denen wir mit unseren Evaluationen eine Stimme geben,
  • Assistenzanbieter, die wertvolle Informationen für Qualitätsentwicklung und die Gestaltung von Angeboten erhalten
  • und unsere eigenen Auszubildenden und Mitarbeiter:innen mit Einschränkungen, die eine hoch anspruchsvolle Arbeit erlernen und ausüben

Das NDR Hamburg-Journal hat aus Anlass der Preisverleihung einen Beitrag über 2 Preisträger gesendet, darunter auch GUT GEFRAGT. Den Film sehen Sie hier.

Weitere Informationen über die Preisverleihung bei hamburg.de

Zurück