Zum Hauptinhalt springen
Logo: GUT GEFRAGT Hamburg - Zur Startseite
GUT GEFRAGT gGmbH

Angehörigenbefragungen

AngehörigenbefragungenEffiziente Kommunikation mit Familie und Angehörigen

Ein Evaluator befragt den Angehörigen zu seiner Zufriedenheit mit einem Assistenzangebot

Anbieter von Assistenzleistungen für Menschen mit Behinderungen müssen laut Hamburgischem Wohn- und Betreuungsqualitätssicherungsgesetz regelmäßig die Angehörigen ihrer Kund:innen zu ihrer Zufriedenheit befragen. Die Rückmeldungen müssen erfasst und nachgewiesen werden.

GUT GEFRAGT ist Experte für Meinungsforschung im sozialen Dienstleistungssektor. Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung dieser Anforderung.

Umfangreiche Daten statt einzelner Aussagen

Durch unsere Evaluationen erfahren Sie ganz konkret, wie Ihr Angebot von Angehörigen wahrgenommen wird. Das Ergebnis sind umfassende statistische Werte und nicht nur einzelne Aussagen. Sie erhalten damit wichtige unternehmerische Informationen zur Qualitätsentwicklung und -sicherung. Auf Basis der Erhebungen ermöglicht Ihnen GUT GEFRAGT einen effizienten, strukturierten und zielführenden Kommunikationsaustausch mit den Familien Ihrer Kund:innen.

Sprechen Sie uns an! Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Ihr Kontakt

Janina Bernhardt, Betriebsleiterin von GUT GEFRAGT

Janina Bernhardt
Betriebsleitung
T: +49 (0)40 / 85 59 99 301

janina.bernhardt@gutgefragt.hamburg
Visitenkarte herunterladen (VCF)

Downloads

Weitere Informationen zu Angehörigenbefragungen finden Sie in unserem Produktblatt:

Produktblatt Angehörigenbefragungen (PDF)

Angehörigenbefragung: Unsere Leistungen

Vorbereitung und Befragung

  • Ausarbeiten einer Evaluation, die individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist.
  • Einbeziehen der Zielgruppe: Gemeinsam mit Vertreter:innen der Angehörigen, Ihres Unternehmens und der Kund:innen Ihres Assistenzangebots bestimmen wir die Fragen und Themen der Erhebung.
  • Festlegen von Qualitätsstandards: Zusammen mit den Beteiligten definieren wir die maßgeblichen Qualitätskriterien und stecken Soll-Rahmen für die Ergebnisse ab.
  • Einzelbefragung der Angehörigen: Die Evaluation erfolgt nach objektivierten Kriterien und mit einem standardisierten Fragebogen
    • als Videokonferenz (inklusive Bereitstellung der Technik),
    • telefonisch oder
    • als Online-Befragung.
  • Unabhängige Datenerfassung mit freiwilliger und anonymer Teilnahme.

Ergebnisse und Weiterentwicklung

  • Auswertung über unsere firmeneigene Datenbank.
  • Aufarbeitung der Ergebnisse als vergleichbare Daten, die Sie mit Ihrem selbst definierten Soll und zum Benchmarking mit den Daten anderer Firmen in Relation setzen können.
  • Erstellen einer Ergebnismappe mit der detaillierten Auswertung aller Fragen: Sie erhalten wichtige unternehmerische Informationen zur Verbesserung von Arbeitsabläufen und Leistungen.
  • Gemeinsame Ergebnispräsentation vor Vertreter:innen Ihres Unternehmens, der Angehörigen und der Kund:innen.
  • Leitung und Moderation von Workshops zur Qualitätsentwicklung: Die Teilnehmer:innen erarbeiten auf Basis der Auswertung Verbesserungsmaßnahmen zu 2 bis 3 Fragestellungen der Evaluation.